Unternehmen

Als Fuhrunternehmen in Lübeck stellen wir Ihnen unsere Lastkraftwagen mit erfahrenem Personal zur Verfügung.

Die August Becker GmbH verfügt derzeit über zwei 2-Achser Dreiseitenkipper mit einer Nutzlast bis zu 8 Tonnen. Die Fahrzeuge sind zudem mit Ladekränen ausgestattet. Zusätzlich stehen Ihnen Abrollkipper als 3- und 4-Achser (Containerwagen) zur Verfügung. Wir stellen den Container auf der vorgesehenen Stelle ab.

Sie beladen den Container. Anschließend holen wir ihn nach Absprache wieder ab und entsorgen den Inhalt für Sie.

Durch unseren Fuhrpark mit sehr wendigen Fahrzeugen besetzen wir eine Marktnische. Während andere Firmen Probleme in diesem Bereich haben, können wir uns mit unseren Fahrzeugen auch auf kleineren Baustellen gut bewegen und Sie kostengünstig beliefern. Zu unseren Dienstleistungen zählen selbstverständlich auch Ladekranarbeiten wie zum Beispiel

  • bei Rohrbrüchen,
  • der Abtransport von Erdaushub oder
  • das Einbringen von Frostschutzschichten, Kies und Asphalt.

Nutzen Sie auch unseren Big Bag Service. Lassen Sie sich Ihr gewünschtes Material im Big Bag liefern oder entsorgen Ihren Baustellenabfall im Big Bag.

Neben unserem Containerdienst führen wir auch Asphalt Thermo Transporte für unsere Kunden durch.

Historie

Das Fuhrunternehmen August Becker wurde im November 1934 in Lübeck vom gleichnamigen Firmeninhaber gegründet.

Das Fuhrunternehmen August Becker wurde im November 1934 in Lübeck vom gleichnamigen Firmeninhaber gegründet. Der erste Standort war in der Moislinger Allee in Lübeck. Seinerzeit verfügte das Unternehmen über einen Kipper. Die Geschäfte liefen zunächst gut, was auch mit dem Bau der Bundesautobahn A1 von Lübeck nach Hamburg zu tun hatte. Mit dem Ausbruch des zweiten Weltkrieges änderte sich allerdings die wirtschaftliche Lage. Sämtliche LKWs wurden durch die Wehrmacht eingezogen. Und so ruhten in der Zeit von 1943-1947 die Geschäfte. Doch schon unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg beschloss der Firmengründer August Becker einen Neuanfang. Seine Dienstleistungen erweiterte er um den Transport von Gütern im Fernverkehr.

Im Jahr 1961 rückte mit Uwe Schenck, dem Schwiegersohn von August Becker, die nächste Generation ins Unternehmen. Seinerzeit liefen zwei Fernzüge für Müllereierzeugnisse, die für die Firma Brüggen unterwegs waren. Aber auch Rücktransporte, unter anderem für die Firma Fendt (Acker-Schlepper), wurden von dem Unternehmen August Becker durchgeführt. Ein weiteres Standbein war der Einsatz von Fahrzeugen für Straßenreparaturen im Auftrag der Hansestadt Lübeck.

1991 starb der Firmengründer August Becker, seine Tochter Ilse und ihr Mann Uwe Schenck übernahmen den Betrieb. Zu einem besonderen Projekt zählte der Bau des Flughafens Blankensee, für den ebenfalls die Fahrzeuge der Firma August Becker eingesetzt wurden. Im Jahr 2003 entschied man sich dazu, den Fernverkehr einzustellen. Ilse und Uwe Schenck haben Ihr Unternehmen im Jahr 2011 im Zuge der Generationsnachfolge an ihren Sohn Carsten übergeben. Der Betrieb ist heute in Lübeck ansässig.

Jetzt sofort Termin vereinbaren >>